JEANS BLEACHING MIT LASERTECHNOLOGIE

KÖNNEN LASER JEANS "GRÜN" MACHEN? 

Der Jeansstoff als wesentlicher – und ikonischer Modeartikel – ist nach wie vor sehr beliebt. Was jedoch den Energieverbrauch, die Wasserverschmutzung und die Verwendung von Chemikalien anbelangt, ist die Herstellung von Jeans einer der giftigsten Prozesse in der Textilindustrie. Mit hochmodernen industriellen Laserlösungen unterstützt RAYLASE die Bekleidungsindustrie dabei, den Wandel zu einer grüneren, gesünderen und effizienteren Jeansproduktion voranzutreiben.

Jeansproduktion

WARUM LASER DIE JEANS-PRODUKTION REVOLUTIONIEREN KÖNNEN 

Angesichts der über 2 Milliarden Jeanshosen, die jedes Jahr weltweit produziert werden, und der wachsenden Weltbevölkerung sind die Auswirkungen für die menschliche Gesundheit und unseren Planeten erheblich. Die Modeindustrie ist aufgerufen, statt der herkömmlichen Methoden der Textilveredelung, möglichst bald nachhaltigere und wirtschaftlich tragbare Alternativen anzuwenden. RAYLASE bietet Laseranwendungen, die Jeans mit tollen Effekte ausstatten, aber deutlich weniger negative Auswirkungen haben. 

LASER-LÖSUNGEN FÜR DAS ÖKOLOGISCHE ZEITALTER 

Die Lasertechnologie ist das wachstumsstärkste und anerkannteste neue Verfahren auf dem Denim-Veredelungsmarkt. Unsere Lasertechnologie kann zum Gestalten, Markieren, Gravieren, Schneiden und Ritzen des Jeansstoffs verwendet werden, um der Jeanshose einen ausgebleichten, abgetragenen Look oder ein stylisches Design zu geben, ohne den Einsatz von aggressiven herkömmlichen Methoden, wie das Sandstrahlen oder das Waschen in Säure. Das Jean bleaching Verfahren ist schnell, man benötigt kein Wasser und es bietet etliche Muster und Waschungseffekte.

  • Der AXIALSCAN-30 DIGITAL II ist eine 3-Achsen-Ablenkeinheit mit variablen Bearbeitungsfeldern von 100mm x 100mm - 1.800mm x 1.800mm für große Flächen mit kleinen Spotdurchmessern und 3D-Applikationen.
  • Der AXIALSCAN-30 DIGITAL II HP wird für Laserleistungen von über 600 Watt bis zu 2,5 kW verwendet. Diese 3-Achsen-Einheiten sind mit einem Motor für die automatische Feldgrößenanpassung mithilfe von Software erhältlich. Die digitale Schnittstelle und die Elektronik entwickeln weniger Hitze, so dass eine Wasserkühlung nicht erforderlich ist. Die leichten Spiegelträger garantieren eine maximale Geschwindigkeit innerhalb der festgelegten Feldgrößen.
  • Mithilfe der SP ICE-3-Karte können Laser und Scanner durch die Implementierung von Lauf- und Schieß-Bitmap-Algorithmen gesteuert werden, die für das Erreichen der idealen Bestrahlungszeit und der höchsten Geschwindigkeit optimiert sind. Mit geschwindigkeitsabhängiger Leistungsregulierung werden Verbrennungen vermieden, sobald der Scanner langsamer wird, wenn er z. B. am Ende der Bitmap-Reihe die Richtung wechselt. Ein Leistungs-Mapping gleicht die Leistung am Rand der Felder aus, wo der Scanwinkel normalerweise die Leistungsdichte reduziert und so ein unregelmäßiges Design entstehen würde.
  • Der MS-III-20 wird zusammen mit einem F-Theta-Objektiv verwendet, das einen Bereich von 600 x 600 (mm) für Maschinen mit geringerer Stellfläche abdeckt. 
     
AXIALSCAN-30 DIGITAL II

BESONDERHEITEN

RAYGUIDE ist eine von RAYLASE entwickelte, hochmoderne Software für die Laserbearbeitung. Sie unterstützt das Einrichten und Kalibrieren des Galvo-Scannersystems, das Erstellen von Laserbearbeitungsjobs und deren Implementierung.  Die folgenden Features gehören zur ständig größer werdenden Palette an nützlichen Funktionen zum Setzen von Bitmaps für Jeans-Bleichungen:

1) „Trim Scan Lines‟ spart Bearbeitungszeit ein, da bearbeitete Bitmap-Zeilen abgeschnitten werden, um den weißen Pixelrand auszusparen 
2) Die Funktion „Scan Direction‟ kann horizontal oder vertikal eingestellt werden – weniger Scanreihen für das vertikale Scannen des Bitmaps bedeuten weniger Reihenwechsel und weniger Bearbeitungszeit
3) „Power Scale‟ erlaubt eine einfachere Leistungsanpassung durch das Festlegen eines min./max. Leistungswerts, um den Grad der Laserstärke zu bestimmen, ab dem das Material einen Effekt aufweist

IHRE VORTEILE

  • On-Demand-Herstellung und Zeiteinsparungen mit mehr produzierten Stückzahlen pro Stunde 
  • Niedrigere Produktionskosten durch weniger Arbeit und Arbeitsfläche
  • Computergesteuerte Laserintensität für größere Präzision und weniger Mängel
  • Mehr Design-Optionen und Konsistenz durch ein Inventar an Veredelungen in einer Laserdatei
  • Minimaler Wasserverbrauch und minimale Wasserverschmutzung
  • Weniger giftige und chemische Substanzen

WARUM BRAUCHEN WIR DEN WECHSEL JETZT?

  • Denim werden fast ausschließlich aus Baumwolle gefertigt; eine Pflanze, für deren Wachstum, Ernte, Verarbeitung und Verpackung besonders viele Pestizide und große Mengen an Wasser verwendet werden.
  • Die Verfahren zur Jeansstoffveredelung und spezielle Abriebeffekte, die einer Jeans den beliebten Used-Look geben, z. B. Stone-Washed, Bleichungen, Ripped-Look, Whisker-Effekt, 3D-Effekt und Sandstrahlen erfordern die Verwendung giftiger chemischer Farbstoffe, abrasiver mechanischer Prozesse und Waschungen mit hohem Wasserverbrauch. 
  • Diese Prozesse verursachen massive Gesundheitsschäden bei den Arbeitern und produzieren Millionen Liter vergiftetes Wasser, das unverändert in unseren Wasserkreislauf zurückgeführt wird.

PRODUKTIONSSTATISTIK – 1 JEANS

ALTE METHODE

  • Stark gedüngte und bewässerte Baumwolle
  • 100 Liter Wasser für die Waschung erforderlich 
  • 20 - 30 Minuten Veredelung, meistens von Hand
  • Viele Veredelungsprozesse mit hohem Wasserverbrauch, wie Sandstrahlen, Stein-, Enzym- und Säure-Waschung
  • Mehrere Tausend chemische Verbindungen 
  • Ca. 3.500 Liter Wasser von der Baumwollproduktion bis zum Geschäft

NEUE METHODE 

  • Biobaumwolle
  • 5 - 10 Liter Wasser für die Waschung erforderlich 
  • 90 Sekunden Laserveredelung – mehr produzierte Einheiten pro Stunde
  • Der Einsatz von Lasern bedeutet kein Sand, keine Steine oder Wasser zum Waschen der Jeans
  • Wenige Dutzend chemische Rezepturen
  • Grüner Jeansstoff vom Baumwollanbau über die Waschung bis zur Weiterverwendung

INNOVATIVE STOFFVEREDELUNG: JEANS BLEACHING MIT RAYLASE LASER-PRODUKTEN 

Da Effizienz und Nachhaltigkeit den Wandel in der Mode- und Bekleidungsindustrie vorantreiben, werden bei Unternehmen die herkömmlichen Methoden durch innovative Lösungen zur Jeansstoffveredelung ersetzt wie zum Beispiel Jeans Bleaching, wodurch der ökologische Fußabdruck reduziert, aber trotzdem eine hohe Produktivität und Rentabilität aufrecht erhalten wird. 

COMPUTERGESTEUERTE LASER FÜR EINE SCHNELLERE JEANS-VEREDELUNG 

Mit der RAYLASE-Lasertechnologie kann eine große Bandbreite an Materialien und Stofftexturen veredelt werden. Die Jeans werden flach auf die Schiebetische oder Förderbänder gelegt, oder vertikal auf Modellpuppen gehängt, die gedreht werden, damit ein rundum natürlicher Look entsteht. Laserstrahlen werden fokussiert, um über die Jeans zu laufen und das Wasch-Finish einzubrennen – entweder nur auf ein Bein oder gleichzeitig auf beide Beine. Mit dieser Methode kann eine Reihe von Mustern erstellt werden, z. B. Punkte, Linien, Schatten, Risse, Texte und sogar Bilder – alles wird durch einen computergesteuerten Prozess ausgeführt. Ein weiterer Effekt ist der beliebte Ripped-Effekt, bei dem eine Lage Stoff entfernt wird, um einen Abnutzungs-Look nachzubilden. Eine hohe Leistungsdichte wird auf den Bereich konzentriert, der nach der Waschung das "zerstörte" Erscheinungsbild ausmacht. Um große Bereiche abzudecken und die Produktivität zu steigern, können mehrere Laser gleichzeitig eingesetzt werden und deren Geschwindigkeit an die Geschwindigkeit des Förderbands oder einer anderen Maschine angepasst werden. Ein Non-Stop-Betrieb bedeutet reduzierte Maschinenstillstandzeiten. 

ANFORDERUNGEN FÜR OPTIMALE ERGEBNISSE

Das Jeans-Produktionsumfeld kann sehr staubig sein. Deshalb müssen der Laser und das Zubehör staubdicht und robust sein. Eine entsprechende Absaugvorrichtung sowie regelmäßige Reinigungszyklen der optischen Geräte sind erforderlich, um Beschädigungen und Ausfallzeiten zu vermeiden. Die Produktionsstätten befinden sich oft in Ländern, in denen die Klimabedingungen heiß und feucht sind und nicht immer ist eine Temperaturregelung in den Produktionsanlagen vorhanden. Deshalb sollten Lasersysteme verwendet werden, die kein Wasser zum Kühlen der Scanner benötigen, ansonsten würde die Kondensation ein Problem darstellen. Diese sollte so weit wie möglich vermieden werden. Normalerweise wird Wasser zum Kühlen der Scanner verwendet, damit Drifteffekte unterdrückt werden, die durch die von der Elektronik oder den Temperaturschwankungen induzierte Hitze entstehen. Die hochmodernen, digitalen Produkte von RAYLASE, z. B. der AXIALSCAN-II-30 HP, machen die Verwendung einer Kühlung überflüssig. 

LASER REDUZIEREN DIE BEARBEITUNGSZEIT UND ERHÖHEN DIE PRODUKTIVITÄT

Mann bedient Laser-Maschine in der Jeans-Herstellung

 

Die Bearbeitungszeit eines Stoffes ist ein entscheidender Faktor für die Produktionsleistung. Eine der größten Herausforderungen der Jeans-Hersteller ist das Erzielen eines authentischen Vintage-Effekts auf dem Jeansstoff durch einen kürzeren Prozess im Vergleich zu den herkömmlichen Methoden. Mit dem AXIALSCAN-II-30 HP können Sie ungesunde, manuelle Techniken durch hochmoderne Technologie ersetzen. Dadurch werden kürzere Bearbeitungszeiten und eine hohe Reproduzierbarkeit und Präzision erreicht. Bei großen Bearbeitungsflächen und dem Bedarf an hohen Stückzahlen, kann die Bearbeitungszeit zum Beispiel durch eine Erhöhung der Laserintensität verkürzt werden. Um dies zu erreichen, ist ein schneller Scanner erforderlich, der eine konsistente Laserintensität über einen längeren Zeitraum verkraftet. Ein anderer Weg zur Steigerung der Produktivität führt über die Bearbeitungsstrategie. Dazu werden ggf. Schiebetische oder Fließbänder oder Mannequins benötigt, die den Stoff zuführen, damit der Laser im maximalen Arbeitszyklus ohne Verzögerungen durch das Platzieren des Stoffes durchlaufen kann. Eine weitere Möglichkeit, die Produktion zu steigern, ist die Verwendung von mehreren Lasern. Es ist wichtig, den Stoff exakt zu platzieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Hierzu eignet sich ein Galvanometer-Scanner für die Laserprojektion in Kombination mit einem Diodenlaser-Pointer, der den Bediener bei der Platzierung führt. 

 

MIT LASER-KRAFT AUTHENTISCHE EFFEKTE ERZIELEN

Aufgrund der organischen Materialeigenschaften des Jeansstoffs eignet sich der CO2-Laser mit 10.600 nm am besten für eine solche Anwendung. Zum Erzielen von Abrieb- oder Bleicheffekten wird normalerweise eine große Arbeitsfläche benötigt, die zwischen 600 x 600 (mm) - 1.500 x 1500 (mm) liegt, je nach Design und Anteil des Stoffes, der bearbeitet werden soll. Die computergesteuerte Lasertechnologie von RAYLASE kann stellenweise Abnutzungen nachbilden, ohne den Einsatz von Wasser, Chemikalien oder Steinen. Die Laser ermöglichen präzise, wiederholbare Bleicheffekte, die besser gesteuert werden können, als das beim herkömmlichen Verfahren der Fall ist. Dies führt zu weniger Fehlern und weniger Ausschuss. Durch eine ganze Reihe an Einstellungen und Parametern bieten die Laserprodukte von Raylase den Kunden unendlich viele kreative Möglichkeiten, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. 

Jeans mit Tiger-Effekt durch Lasertechnologie von Raylase

VON BLAU ZU GRÜN – LASERVEREDELUNG FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT 

Fazit: Laserprozesse sind sicherer, umweltfreundlicher und wirtschaftlicher. Deshalb stellen sie eine nachhaltige Technologie für die Stoffbehandlung dar. Unternehmen, die die Lasertechnologie in ihren Herstellungsprozessen einsetzen, leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag für die Umwelt durch Reduzierung des Abfalls und der schädlichen Emissionen, sie profitieren auch wirtschaftlich durch große Einsparungen in Bezug auf Energie, Wasserverbrauch und verwendeter Chemikalien.

RAYLASE weltweit

STANDORTE

Expertenrat für Ihre Anwendung

KONTAKT

Weitere Anwendungen

ALLE ANZEIGEN